Logo KFD Sudhagen

 Jahreshauptversammlung 2017

Am 3. Februar 2017 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der kfd St. Elisabeth Sudhagen statt. Pünktlich um 16:30 Uhr begann die Versammlung mit der Begrüßung der Mitglieder von Christiane Schulte. Nach dem Totengedenken wurde das Wort an Vikar Torsten Roland gegeben, so dass er den versammelten Mitgliedern die neue Situation mit dem Abzug der Präsese und der Geistlichen Begleitungen von dem aktiven Dienst in den Vereinen erklärte.

Nach einem Imbiss mit Schnittchen und Kaffee wurden die Berichte aus dem vergangenen Jahr vorgelesen. Christiane Schulte erinnerte die Versammelten an die Aktionen aus dem Jahr 2016. Anneliese Breimhorst konnte nach dem Kassenbericht einstimmig entlastet werden.

Als nächster Punkt standen die Ehrungen der langjährigen Mitglieder an der Reihe. Es wurden 5 Frauen für 40 Jahre und 8 Frauen für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Elfriede Rediker wurde für Ihre 15-jährige Mitarbeit im aktiven Dienst mit einem Blumenstrauß überrascht.
An dieser Stelle wurden aber auch drei Frauen aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Marianne Lobbenmeier gab nach 26 Jahren ihren Besuchsdienst auf. Ab jetzt werden die Mitglieder, die von Marianne betreut wurden, von Elisabeth Hartmann besucht. Auch aus dem Vorstandsteam haben sich zwei Frauen verabschiedet: Ursula Fockel und Antonia Michaelis stellten sich nach 6 Jahren bzw. 2 Jahren nicht mehr zur Wahl auf.

Anschließend kam es zu den Wahlen. Das Vorstandsteam, das einstimmig von den anwesenden Frauen gewählt wurde, besteht aus vier Frauen: Christiane Schulte ist weiterhin die Teamsprecherin, ihre Stellvertretung übernimmt Sandra Schniedermeier, Anneliese Breimhorst führt weiter die Kasse und Olga Freise ist für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Nach den Wahlen konnten noch verschiedene Themen angesprochen und diskutiert werden.

Zuerst wurden die Termine für 2017 bekannt gegeben. Diese können Sie auch hier finden.

Das Fahrtenteam bestehend aus Annemarie Wolke und Marita Münsterteicher stellten die Fahrt nach Holland vor und gaben auch bekannt, dass die beiden weiterhin das Vorstandsteam unterstützen wollen. Voraussichtlich wird im November-Dezember 2017 eine Fahrt zu einem Adventsmarkt angeboten.
Nebenbei werden aber trotzdem Frauen gesucht, die demnächst die Fahrtenplanung übernehmen könnten.

Danach wurde das Wort an Natalie Grewing gegeben. Sie ist eine der drei neuen Frauen, die in die Arbeit des Bezirksvorstandes eingeführt werden. Im Frühjahr 2018 kann dann ein komplettes Bezirksvorstandsteam bestehend aus 5 Frauen gewählt werden.
Ein Termin auf der Bezirksebene konnte schon bekannt gegeben werden. Am 25. März 2017 findet (voraussichtlich) in Steinhorst der diesjährige Bildungstag der Frauen statt. Zum Thema "Müttergenessungswerk" hält Herr Tintelott von der Caritas einen Vortrag und stellt dabei die Arbeit des Müttergenessungswerkes auch mit Hilfe eines kleinen Filmes vor. An diesem Samstag vormittag sind nicht nur Mitglieder der kfd eingeladen, sondern alle Frauen, die sich über das Thema informieren können. Es gibt auch eine Kinderbetreuung.

Auch für die Bezirksabendwallfahrt, die bis jezt immer nach Werl ging, werden Alternativen gesucht. Der Abend soll anders gestaltet werden, indem man den Schöpfungstag und die "Kirche vor Ort" aufgreift. 
Es gibt viele Ideen seitens Bezirksteams, diese werden aber rechtzeitig im Pfarrbrief bekannt gegeben.

Nach der Vorstellung der Bezirksarbeit wurden weitere Änderungen bei uns vorgestellt:

Der Bezirk von Marianne Lobbenmeier wird ab jetzt Elisabeth Hartmann übernehmen. Elisabeth Hartmann ist seit 2012 Mitarbeiterin im aktiven Dienst, aber bis jetzt hatte sie kein eigenes Bezirk gehabt.

Auch die kfd-Messen werden ab jetzt anders organisiert. Als eine der Ideen ist das Anbinden unserer Messen an die Abendmessen, die in der Gemeinde noch statt finden.

Nach diesen Neuigkeiten kam es zu einem der dirskussionsreichsten Punkten des Nachmittags. Da alle kfds bis Ende dieses Jahres ihre Mitglieder in dem online-Registrierungsprogramm (kfd-netzvwerk) eingeben sollen, kommt es zu einigen Veränderungen auch für die Mitglieder des kfd. Nicht nur unsere kfd ist damit betroffen. Auch die anderen kfd des Bezirkes haben die gleichen Veränderungen zu machen. Noch ist die Vorgehensweise nicht ganz durchdacht, aber wir werden unsere Mitglieder so schnell wie möglich darüber informieren, wie es weiter mit Ehrenmitglieder, freien "bunten Nachmittagen" und den Beiträgen funktionieren wird. Es besteht noch Diskussionbedarf über dieses Thema und wir versuchen, eine Lösung zu finden, um möglichst viele Mitglieder zufrieden zu stellen.

Als nächstes stellte Annemarie Wolke einen Antrag bzw. einen Wunsch an den Vorstand. Es wäre schön, wenn für die Mitglieder ein Kurs in Erster Hilfe angeboten wird. Auch die Möglichkeit für die Mütter, ein Kurs in Erste-Hilfe-am-Kind wäe denkbar. Die Idee fanden alle Anwesenden gut. Dazu meldete sich Brigitte Michaelis und erklärte, dass auch schon der Heimatverein über diese Idee nachgedacht hat. Momentan liegt wohl das Problem am Finden der geeigneten Kursleiter und den finanziellen Aspekten für so ein Kurs.

Brigitte Michaelis erläuterte auch die bevorstehende Termine, die vom Heimatverein Sudhagen geplant wurden:

  • am 10.03.17 findet die Heimatverein-Versammlung statt, zu der die Angeordneten der kfd herzlichst eingeladen sind
  • am 30.04.17 wird der Maibaum ab 11.30 Uhr auf dem Dorfplatz aufgestellt
  • am 3.12.17 unterstützt die kfd das Adventsbasar mit einer Kaffeetafel

Anschließend hat Brigitte Michaelis noch die Arbeit des Senioren-Beirates der Stadt Delbrück vorgestellt und die beiden Abgeordneten aus Sudhagen - Hiltrud Freise und Luise Brautmeier - für ihren Einsatz gelobt. In diesem Jahr wird der Senioren-Beirat nach 6 Jahren wieder neue gewählt. Man ist jetzt auf der Suche nach Menschen ab 60, die sich dafür begeistern können, die Arbeit im Senioren-Beirat zu übernehmen. Der genaue Termin zu den Wahlen wird noch bekannt gegeben.

Um 18.30 Uhr wurde die Versammlung für geschlossen erklärt.
Anschließend wurden die Mitglieder zu der Abendmesse eingeladen